Schröpfen/Schröpfmassage

schröpfen

Beim Schröpfen gibt es 2 verschiedenen Varianten: das blutige und das unblutige Schröpfen.

Beim trockenen (unblutigen Schröpfen) werden die Schröpfköpfe nach kurzem erwärmen mit Feuer auf die Hautareale aufgesetzt. durch den entstandenen Unterdruck saugen sich die Schröpfköpfe fest.

beim nassen (blutigen) Schröpfen wird zuvor aber die Haut mittels Lokalanästhesie betäubt und dann eingeritzt/eingestochen.

Das Schröpfen zählt zu den Ausleitungsverfahren und hat eine lange Tradition. 

Durch das Schröpfen wird die Durchblutung des Hautareals gefördert und es soll bei zur Schmerzlinderung beitragen. Über die Head-Zonen sollen auch bestimmte Organe angesprochen werden.

schröpfmassage

Die Schröpfkopfmassage sorgt, in Verbindung mit einer speziellen Schröpfsalbe, für eine stärkere Durchblutung des Hautareals und soll Verspannung reduzieren und zur Schmerzlinderung führen.

Scroll to Top