PDO-Fadenlifting

was ist fadenlifting

Beim Fadenlifting werden PDO (Polydioxanon) – Fäden in die Haut eingebracht um Falten zu glätten, Hautareale zu liften oder Volumen aufzubauen. 

Das Wirkprinzip der selbstauflösenden Fäden besteht darin, dass durch das Einbringen der Fäden in die Haut eine Kollagen-Neubildung erzielt wird. Erst der Effekt der Neubildung bewirkt die eigentliche Straffung. 

 

Das Ergebnis

Bis das Ergebnis zu erkennen ist dauert es in der Regel mindestens 2 Monate. Nach 6-8 Monaten haben sich die Fäden aufgelöst und das neugebildete Gewebe bleibt. Das Ergebnis hält ca. 1,5 bis 2 Jahre. 

Um ein sofortiges und später auch noch besseres Ergebnis zu erzielen bietet es sich an dieses Verfahren mit Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure zu kombinieren.

Wo wird behandelt

PDO-Fäden eignen sich besonders für 

  • Zornesfalten
  • Naso-/Labialfalten
  • Marionettenfalten
  • Hals und Dekolleté

Je nach Ort, Faltentiefe, Fläche und Ihren Wünschen können unterschiedliche PDO-Fäden zum Einsatz kommen.

Bei weiteren Fragen vereinbaren Sie gerne ein Beratungsgespräch. Für dieses Beratungsgespräch erhebe ich eine Gebühr von 30,oo€. Diese Beratungsgebühr wird bei Durchführung der ersten Behandlung voll angerechnet.

Scroll to Top